Bach als Lutheraner

2-Tage-Bildungsreise nach Eisenach

Ein Angebot für Gruppen ab 20 Personen bei Anreise mit eigenem Bus.

buchbar: ganzjährig auf Anfrage und nach Verfügbarkeit

Als Wirkungsstätte Martin Luthers und Geburtsstadt Johann Sebastian Bachs ist Eisenach der ideale Ort für die Vertiefung von Zusammenhängen zwischen Theologie und Musik. Für Martin Luther war die Musik eine „Herrin und Regiererin des menschlichen Herzens“. Mit der Formel „Singen und Sagen“ stellte Luther erstmals in der Kirchengeschichte die Musik mit der Theologie auf eine Stufe. Luther und Bach haben Jahre ihrer Kindheit in Eisenach verbracht, gingen – im Abstand von 200 Jahren – in die gleiche Schule, kannten beide die Georgenkirche. Luther dichtete zahlreiche Kirchenlieder, die Bach später vertonte. Bach gilt nicht nur als 5. Evangelist, sondern als der berühmteste Interpret der Bibel. Er begriff Musik als Gotteslob und Form der Verkündigung. Mit SOLI DEO GLORIA (Allein Gott zur Ehre) unterzeichnete Bach all seine Kompositionen. Begegnen Sie zwei mitteldeutschen Männern, die Weltgeschichte schrieben und erfahren Sie an authentischen Orten, was sie verbindet.

Leistungen:

  • 1 x Ü/F in einem komfortablen Mittelklassehotel in Eisenach
  • 1 x Themenstadtführung „Bach als Lutheraner“
  • 1 x Eintritt und Führung auf der Wartburg (UNESCO-Welterbe) mit Besichtigung der Lutherstube
  • 1 x wissenschaftlicher Vortrag „Luther und die Musik“
  • 1 x Eintritt und Sonderführung „Bach und Luther“ im Bachhaus Eisenach
  • 1 x Besichtigung von Bachs theologischer Privatbibliothek
  • 1 x Vorspiel von Bach’schen Lutherchorälen auf originalen barocken Tasteninstrumenten (Hausorgel, Cembalo, Spinett, Clavichord) im Bachhaus Eisenach

Preis: ab 125,- € p. P. im DZ

Änderungen nach Kundenwunsch möglich.

2017-12-21T23:38:52+00:00